PostHeaderIcon Sommerfest bei Karin und Markus Schluse

Unser diesjähriges Sommerfest fand am 25. Juni 2017 bei Karin und Markus Schluse in Rhede-Krommert statt. Im Anschluss an die kurz gehaltene Versammlung wurden wir zu einer ausführlichen Stallbesichtigung eingeladen. In den unzähligen Buchten der Familie Schluse befanden sich zum Zeitpunkt des Sommerfestes Mecklenburger Schecken blau-weiß, Zwergwidder schwarz, havannafarbig-weiß, wildfarben-weiß und Zwerg-Rexe dalmatiner dreifarbig, dalmatiner schwarz-weiß, dalmatiner blau-weiß und dalmatiner havannafarbig-weiß.

Nach der ausführlichen Besichtigung fanden dann die Tierbesprechungen durch unseren Zuchtwart Thomas Rieswick statt, wobei uns von der Familie Schluse etliche ansprechende Vertreter der entsprechenden Rassen gezeigt wurden. Als erstes stellte uns Thomas die blau-weißen Mecklenburger Schecken vor. Mecklenburger Schecken sind im ZDRK mittlerweile in den Farben schwarz-weiß, blau-weiß, rot-weiß, wildfarben-weiß, dunkel-/eisengrau-weiß und thüringerfarbig-weiß zugelassen. Sehr ausführlich wurden uns die Besonderheiten der Kopfzeichnung mit der Kinnbackeneinfassung, der Unterkiefereinfassung und des Stirnflecks und  Anhand der Dietrich’schen Linien die Anforderungen an die Mantelzeichnung der Mecklenburger Schecken erklärt. Besonders in unserem neuen Vereinsmitglied Ludger Buss fand Thomas hier einen aufmerksamen Zuhörer, da er diese Rasse demnächst im W724 Rhede züchten wird.

Anschließend wurden die Zwergwidder der Familie Schluse besprochen. Bei den schwarzen Zwergwiddern gilt die Fellqualität bereits als sehr gut herausgezüchtet. Auch hinsichtlich der Gewichte und der Wurfgrößen hat man bei den Zwergwiddern mittlerweile generell sehr gute züchterische Arbeit geleistet. Bei den Jungrammlern der Zwergwidder wäre es empfehlenswert, wenn man ein größeres Augenmerk auf eine frühzeitigere Entwicklung des Geschlechtsteiles legen würde.

Anhand des wildfarbenen Streichelkaninchens „Mümmel“ konnte unser Zuchtwart dem zweiten neuen Vereinsmitglied Herbert Wroblowski die Besonderheiten der Fellfarbe der wildfarbenen Farbschläge wie zum Beispiel die Zwischen- und Unterfarbe erklären. Herbert Wroblowski wird demnächst im W724 Rhede Deutsche Riesen wildfarben züchten.

Danach stellte uns Thomas die Zwerg-Rexe dalmatiner vor. Im ZDRK sind alle Farbenschläge der großen Dalmatiner-Rexe auch bei den Zwerg-Rexen zugelassen. Diese fünf Farbschläge waren auch alle in der Stallanlage der Familie Schluse vertreten. Die Grundfarbe der Zwerg-Rexe ist rein weiß. Die Zeichnungspunkte sollten möglichst gleichmäßig über den ganzen Körper verteilt und nicht mit weißen Haaren durchsetzt, die Ohren dürfen jedoch meliert sein. Die Augenfarbe sollte braun, bei den blau-weißen Tieren jedoch blaugrau sein. Die Krallen sollten pigmentlos sein, wobei einzelne farbige Krallen bei der Bewertung unberücksichtigt bleiben.

Eine große Auswahl der Zwerg-Rexe der Familie Schluse werden sich auf der 1. Offenen Grenzland-Jungtierschau in Nordhorn der Jungtierbewertung stellen, wobei wir viel Erfolg wünschen.

Nach umfangreichen Diskussionen konnten wir uns dann mit schmackhaften Grillspezialitäten und leckerem Nachtisch stärken, bevor wir unsere Heimreise antraten.

 

PostHeaderIcon Maiensonntag in Rhede

Bei bestem Wetter konnten wir wieder am 09. April 2017 mit einem Stand am Rheder Maiensonntag teilnehmen. Zahlreiche interessierte Besucher informierten sich über unsere Vereinsarbeit und die Rassekaninchenzucht im Allgemeinen. Viele Kaninchen fanden ein neues Zuhause und für die neuen Kaninchenhalter gab es viele Tipps rund um die richtige Haltung und Pflege der vierbeinigen Lieblinge.